Contao

Der (nicht mehr ganz so) neue Stern am Himmel der Open Source CMS

Allgemeines

Contao (bis zur Version 2.8 noch Typolight) ist ein schmuckes Open Source CMS, dass Leistungsfähigkeit mit einfacher und komfortabler Bedienung kombiniert. Dabei setzt es auf Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Barrierefreiheit. Die mitgelieferten Erweiterungen bieten die Möglichkeit, direkt einzusteigen.

Für mittlere und kleinere Webseiten-Projekte eine echte Empfehlung und genau für diese Einsatzgebiete mein neuer Favorit.

Eigentlich würde ich es auch gern für meine Seite einsetzen, aber nun habe ich mit TYPO3 begonnen und bringe es auch zu Ende =) Nein, ganz so ist es nicht. Ich habe derzeitig keine weiteren TYPO3-Projekte und werde somit am eigenen Workspace die Kenntnisse vertiefen.

Voraussetzungen

Für die Verwendung von Contao ist PHP und eine MySQL-Datenbank erforderlich. Ein FTP-Zugriff zum Webspace ist auch nötig, um Contao hochladen zu können. Spezielle Anforderungen werden an den Webspace nicht gestellt. Somit sollte es bei jedem beliebigen Hoster einsetzbar sein.

Erweiterungen und Updates

Erweiterungen und Updates lassen sich per 'Knopfdruck' und einer gut geführten  Routine unkompliziert im Backend (Admin-Bereich) installieren. Meist verläuft dieser Vorgang in drei Schritten bei denen die Dateien aus der Bibliothek heruntergeladen werden, die Datenbankstruktur angpasst wird und anschließend der neue Inhalt an die entsprechenden Stellen kopiert wird. Die Erweitungen lassen sich auch wieder Rückstandslos entfernen. Die Liste der Erweiterungen ist glücklicherweise (im Gegansatz zu abderen CMS) übersichtlich und dennoch von guter Qualität. Hier findet man  eigentlich alles was man für die verschiedenen Einsatzzwecke benötigt.

Links 

 Kontakt | Nutzungsbedingungen | Übersicht
english